Lernen Sie Fliegen!!!

  Attraktive Konditionen mit unserem
  Einsteigerpaket
 
hier informieren!

  hot icon hot icon hot icon

Ausbildung im Überblick


Wer ein Flugzeug führen möchte benötigt dafür eine Lizenz. Diese Lizenz erhält man, wenn man die notwendigen Voraussetzungen erfüllt, die vorgeschriebene theoretische und praktische Ausbildung absolviert hat und in einer theoretische und praktische Prüfung nachgewiesen hat, dass man die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten besitzt.
 Das ist nicht anders als beim Führerschein für Kraftfahrzeuge. Dabei gibt es – ähnlich wie beim Kfz-Führerschein auch – verschiedene Arten von Lizenzen.

Privatpilot

Möchte man ein Flugzeug für private Flüge nutzen, benötigt man die sog. Privatpiloten-Lizenz (Private Pilot License – PPL(A), das (A) steht für Airplane). Unter privaten Flügen versteht man dabei im Prinzip alle Flüge, die nicht gewerblich sind (bei denen z.B. kein Transport von Personen oder Fracht gegen Entgelt erfolgt, also letztlich kein Geld verdient werden soll). Diese Lizenz können Sie bei uns in unserer  Vereinsflugschule erwerben.

Berufspilot

Um als professioneller Pilot im gewerblichen Umfeld seinen Lebensunterhalt verdienen zu können (z.B. als Pilot in einem Luftfahrtunternehmen oder als Airline-Pilot) benötigt man die Berufspiloten-Lizenz (Commercial Pilot License – CPL(A), vergleichbar mit der Taxi-Lizenz im Kfz-Bereich) oder die Verkehrsflugzeugführer-Lizenz (Airline Transport Pilot License – ATPL, in etwa vergleichbar mit dem LKW-Führerschein). Die Ausbildung für den CPL und den für den ATPL erfolgt dabei so gut wie ausschließlich in gewerblichen Flugschulen und wird daher hier auch nicht weiter behandelt.