Lernen Sie Fliegen!!!

  Attraktive Konditionen mit unserem
  Einsteigerpaket
 
hier informieren!

  hot icon hot icon hot icon

Nachtflugberechtigung - NVFR


Die Nachtflugberechtigung berechtigt Sie, die in Ihrer Lizenz eingetragenen Flugzeugmuster zwischen 30 Minuten nach Sonnenuntergang und 30 Minuten vor Sonnenaufgang (das ist im fliegerischen Sinne "Nacht") zu führen, sofern diese die erforderliche Ausrüstung besitzen.

Voraussetzungen für die Ausbildung bzw. den Erwerb der Nachtflugberechtigung

Um die Ausbildung zur Nachtflugberechtigung beginnen zu können benötigen Sie einen PPL-A (JAR-FCL), PPL-A (ICAO) mit CVFR-Berechtigung oder PPL-N (750) mit CVFR-Berechtigung.

Ausbildungsinhalt

Die Ausbildung umfaßt mindestens 5 Flugstunden bei Nacht. Von diesen 5 Flugstunden müssen mindestens 3 Flugstunden mit Fluglehrer absolviert werden. Darin enthalten ist ein einstündiger Navigationsflug mit Fluglehrer, und mindestens fünf Landungen bis zum völligen Stillstand bei Nacht im Alleinflug. Dazu kommt eine theoretische Einweisung in die für den Nachtflug erforderlichen Kenntnisse wie etwa Flugplan, Flugverkehrskontrollfreigabe, Nachttiefflugstrecken, Flugvorbereitung usw.

Prüfung

Eine theoretische oder praktische Prüfung ist nicht erforderlich. Sie erhalten nach Abschluß der Ausbildung auf Antrag die Berechtigung von Ihrem zuständigen Luftamt in Ihre Lizenz eingetragen.